Die Handwerkertage stehen bevor. Nach kurzer Planung und einigen Vorüberlegungen in den letzten Tagen, haben wir unsere Bett-Konstruktion durch eine allwissende Beratung beim Baumarkt unseres Vertrauens, vor dem Baumarkt zusammengepuzzelt. Eine stabile, ockerfarbene „Plywood-Platte diente als Liegefläche. In drei Teile geteilt, lässt sich das Kopfteil zusammenfalten. Die Holzplatten liegen auf einer Restholzbretter-Konstruktion (diese werden beim „Kent“ verkauft), in Form einer 8 auf. Mike, bester Mitarbeiter, taufen wir auf Mister Kent. Mister Kent (MK) auf früher einmal auf einem Militärstützpunkt in Deutschland. Übrigens erzählen viele Amerikaner und Kanadier, dass sie auf Militärstützpunkten in Deutschland waren. In den 70er Jahren stand es schlecht um die US-/KA-Wirtschaft, deswegen wurde die militärische als solide Ausbildung angepriesen. Aber wieso Deutschland? Amerikanisches/kanadisches Militärausbildungszentrum Deutschland? Habe ich diese Schlagzeilen überlesen? Letztes Jahr zu seinem Geburtstag hat der gute sich selbst beschenkt und sich eine Reise nach Bayern gegönnt. Als Dankeschön haben wir MK einen Apfelkuchen gebacken. Wenn einer von euch in Truro ist, stoppt beim Kent und bedankt euch bei MK. Oder bringt ihm noch mehr Kuchen. Oder Bier aus Deutschland, dass mag er bestimmt. Oder fragt ihn etwas wegen euren Bauangelegenheiten – MK weiß Sachen.

2 thoughts on “Plywood-Platte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: