Wir starten unsere Reise mit unserem modifizierten Mazda5 Camping Van aus Truro Richtung Neufundland. Voll gepackt mit Einkäufen ging es der Sonne entgegen. Wir biegen auf den Sunrise Trail entlang der Küste. Diese Küste bekommt nur schöne Sonnenuntergänge. Es geht vorbei an kleinen Dörfern mit einkehrenden Fischerbooten. Zwei Monate lang dauert die gerade begonnene Lobsterfang-Saison in dieser Küstenregion. Als der Tag sich dem Ende neigte, bauten wir unser Nachtlager an einem kleinen mit Wohnmobil Anhängern beparkten, Camping Platz an der Küste auf.

Martin

 

Bei einer Schale selbstgemachtem Müsli genossen wir unseren ersten Abend auf der Strecke. Nostalgisch erwärmend, dass die Alu-Töpfe aus der Reisezeit von Martins Eltern mit uns hier sind. Und wir unsere Cashew Milch mit den Haferflocken daraus schlürfen können. Ein weiteres Plus: Zum Verstauen sind sie Maß geschneidert für 1,7l Eta Power Topf.

Früh morgens nach einem Avocado Frühstück am Strand brachen wir auf zu Cape George –Leuchtturm und Wandergebiet. Leider suchte uns das schnell wechselnde Wetter auf dem Rückweg ein, sodass wir nach 3 Stunden und 15 Zecken froh waren im Auto zu sein. Um dann noch mehr Zecken von uns herunterzupullen.

Unser nach Abendquartier war diesmal der lokale WalMart – kostenloses Internet, etwas late-night-shopping als Abendbeschäftigung und legale Schlafplatz-Möglichkeit. Wir nutzen die Einkaufswagen Stellplätze als überdachte Kochnische um Reis mit einem Mangold-Champignon-Curry zu kochen.

Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: