Die Outdoor Messe ist wie Disneyland für Outdoor Enthusiasten. Auch dieses Jahr konnte ich mir einige  Highlights für 2018 und 2019 anschauen, anfassen und anprobieren.

Noch bevor die Messe startete und während die meisten Stände noch fleißig aufgebaut wurden,  stand am Samstagvormittag der Presserundgang an.

Der erste Besuch: SeaToSummit
Präsentiert wurden hier eine Vielzahl an bunten Schlafsack- & Isomatten-Varianten, welche für Frauen ergonomischer angepasst wurden. Diese laufen nach unten weniger zusammen und sind in kleineren Ausführungen verfügbar.
Spannend war außerdem der Nano-Daypack, welcher mit nur 30 g Gewicht ganze 90 kg & 18 L Füllung tragen kann!

Ortlieb präsentierte mit dem „Attack“ einen komplett wasserdichten Rucksack/Reisetasche in drei Größen, der problemlos stundenlang im Wasser liegen kann. Der Reißverschluss ist komplett Wasserdicht und liegt auf der Schultergurt seite. Das besondere hierbei ist, dass der Rucksack wie eine Reisetasche komplett geöffnet werden kann. Dazu muss der Rucksack jedoch abgesetzt werden. Das Tragesystem ist minimalistisch, doch überraschen komfortabel.
Darüber hinaus wurden einige neue Fahrradtaschen im Urban-Design mit Tragegurt und Cordura Außenstoff vorgestellt – eine davon speziell für E-Biker mit separatem Akku-Fach.

Spannend geht es auch bei Rough Stuff zu. Die hier gefertigten Kleider sind aus 100% Schafschurwolle. Die Herstellung ist seit dem 10. Jahrhundert bekannt und wird zuerst gewebt und danach gewalkt. Beim Walken wird der Wollstoff in Verbindung mit Wasser gestampft. Durch den Druck und der Reibung die dabei entsteht, wird der Stoff so stark verdichtet (verfilzt), dass ein fester Stoff (Loden) entsteht, welcher hervorragende Wetterschutzeigenschaften besitzt. Die von Rough Stuff eingesetzten Lodenstoffe werden komplett in Deutschland gefertigt und erfüllen den Öko-Tex Standard 100. Der Hersteller gibt an, dass Loden wasserabweisend, windabweisend, wärmerückhaltent, temperaturausgleichend, geruchsabweisend, atmungsaktiv, unanfällig gegen Funkenflug und schmutzunempfindlich sind. Das filzige Material fühlt sich angenehm auf der Haut an, nicht zu kratzig.

Auf der Suche nach weiteren Highlights besuchte ich Grüezi-Bag, einen Schlafsackspezialisten, der sich ebenso der Wolle verschrieben hat. Mit dem Biopod DownWool Nature ist der Schlafsack aus 100% natürlichen Materialien gefertigt – von der Verpackung bis zum letzten Knopf komplett Kunstoff frei! WOW
DownWool ist dabei eine innovative High-End-Füllung aus 70% Daune und 30% Wolle. Die Daune sorgt für eine sehr hohe Isolationsleistung bei geringem Eigengewicht. Den 100% Naturschlafsack gibt es bis 185cm Körpergröße und er erreicht eine Komfort-Temperatur von 6°C und 1°C Limit-Temperatur.
Neu ist auch der Biopod DownWool Extreme Light der bei einem Gewicht von 450 g ein überragendes Schlafklima im Sommer bietet. Es lohnt sich also, die Schlafsäcke mal genauer anzuschauen.
Die Technischen Daten:
Biopod DownWool Nature: TComf 6°C /TLim 1°C / Text -13°C – Gewicht: 1.650g
Biopod DownWool Extreme Light: TComf 12°C /TLim 8°C / Text -4°C – Gewicht: 450g / 500g / 600g (jeweils für die Größe 175/185/200)

Am Stand nebenan überraschte mich Terra Peak mit seinen Rucksack-Konzepten. Die unterschiedlichen Modelle sind allesamt aus hochwertigem Material, versehen mit einer fülle an Funktionen und das zu Preisen weit unter dem der Konkurrenz!
Hier findet sich für jeden Einsatzzweck der richtige Rucksack. Die Webseite des Herstellers gibt dabei eine perfekte Beschreibung, welcher Rucksack zu den Aktivitäten am besten passt. So gibt es von Städte/Tagesrucksäcken, über Fahrradrucksäcke, Wander, Trekking, Trailrunning, Skitouren bis hin zu Kinderrucksäcken und Reisetaschen eine enorme Auswahl an Größen. Entsprechend der Vorlieben gibt es unterschiedliche Rückensysteme wie beispielsweise einem schaumgepolsterten Körperkontakt-Rückenteil mit integrierten Ventilationskanäle oder einem belüftetem Rückensystem mittels Netzstruktur. Schaut also auf die Webseite vorbei, derzeit gibt es auf viele Rucksäcke starke Rabatte!

 

Technikbegeisterte werden sicherlich die neuen Solar-Ladegeräte interessieren, welche auf der Outdoor gezeigt wurden. So präsentierte beispielsweise Sonnenrepublik zu ihrem bisherigem Erfolgsmodel „Wing6“ den „Wing12“ einen 12,4 Watt monokristalline Solarzellen mit 21% Wirkungsgrad. Das Made in Germany Produkt untermauert die Qualität der robusten Glasfaserverstärkten Hülle mit einer 5 Jahre Garantie. Die Geräte überzeugen vor allem mit ihren Technischen Details:
Wing6: Maße offen / gefaltet (298x154x30 / 98x154x30 mm), Gewicht: 195 g, Nennleistung 6,2 Wp, Ausgangsspannung: 5,1 V, Ladestrom: 1 A
Wing12: Maße offen / gefaltet (298x258x30 / 148x258x25 mm), Gewicht: 380 g, Nennleistung 12,4 Wp, Ausgangsspannung: 5,1 V, Ladestrom: 2 A
Damit lässt sich der Wing12 auf die Hälfte und der Wing6 auf ein drittel zusammenfalten, wodurch er in einer Hosentasche Platz findet – Hammer!

Bisher wenig beachtet, trotzdem immer dabei: Socken. Es tut sich einiges auf dem Markt, Directsportswear hat es erkannt und bringt eine ganze Reihe individualisierter Socken heraus.
Neben Socken zum Radeln, Laufen, Winterexpeditionen, den Alltag und zum Ski-Touren/Alpin/Race sowie Snowboard fahren, wurden speziell angepasste Wandersocken vorgestellt.
In der Altitute-Serie sind die etwas wärmere Socken für anspruchsvolle Bergwanderungen:
Trekker: Wärme regulierendes Material wärmt bei Kälte und kühlt bei Hitze. Dicht gestrickte Fasern sorgen für Stabilität im Bergschuh und der weiche Bund für den Komfort.
– Material: 52% Polyester Dacron, 25% Polyamide microfibre, 22% Merino Wool, 1% Lycra
Thermo: Entwickelt für kalte Tage, sind die Socken schnell-trocknend und robust. Zusätzliches Polster sorgt für mehr Komfort bei langen Touren (auch in Knöchellang).
– Material: 40% Merino Wool, 39% Polyamide microfibre, 19% Polyester Dacron, 2% Lycra

Die Tripical-Serie besticht durch leichte und atmungsaktive Socken.
Ultra-Light: Konzipiert für lange Wanderungen in warmen Regionen, unterstützen die Socken die Blutzirkulation, was die Regeneration und Muskelentspannung fördert. Weiterhin soll durch das Material und Schnitt die Luft besser zirkulieren und den Fuß somit kühlen.
Eine antibakterielle Schicht soll Gerüche verhindern und eine weitere Schicht Insekten abhalten – das klingt spannend.
– Material: 44% Polyamide (Tactel), 27% Polyamide (MerylSkinlife®), 22% Polyamide microfibre, 7% Lycra
Double-Layer: Unterstützende Polsterung in der Ferse und Zehen sorgt für mehr Komfort, während die doppelte Schicht vor Blasenbildung schützen soll. Ebenso schnell trocknend, kühlend und Insekten abhaltend.
– Material: 45% Polyamide (Tactel), 27% Polyamide (MerylSkinlife), 25% Polyamide microfibre, 3% Lycra

 

Innovatives gab es auch bei der Schweizer Firma R’adys. Mit der neuen, farbbetonten Kollektion wurde auch die Bonding-Technologie vorgestellt. Die erste, fast ausschließlich mit Laser zugeschnittene und verschweißte Outdoor Kollektion. Kein Nähte, mehr Flexibilität, Robustheit und Gewichtsersparnis! Einzigartig ist zudem das Layer-Konzept, welche die einzelnen Kleidungsschichten verständlich benennt und so die Auswahl erleichtert. Besonderen Wert wurde bei der Kollektion auf Qualität gelegt und ein Fokuspunkt auf Ultra-Light Modelle gesetzt. Nach der ersten Anprobe kann ich es kaum erwarten die Modelle auf eine Tour mitzunehmen!

 

Von der Schweiz über die Alpen nach Italien, Turino. Die dort ansässige Firma Ferrino feiert bald ihr 150 jähriges bestehen im Outdoor Segment! Bekannt geworden durch die ersten wasserdichten Lackierungen sowie die Expeditionszelte, mit denen Reinhold Messner als erster die 14 Achttausender bestiegen hat.
Neben erstklassigen Expeditions-Zelten, stellte Ferrino unter anderem eine Reihe hochwertiger Schlafsäcke, Rucksäcke und einer Bekleidungskollektion vor. Das Sortiment der Marke, welche hauptsächlich auf dem italienischen, spanischen und französischen Markt vertreten ist, wird  mit der bald kommenden deutschen Webseite auch auf unserem Markt verfügbar sein.

 

Ebenso hat mich die Präsentation der Highlight Produkte von Rock Empire aus der Kletterszene interessiert. Die neuen Sicherungsgurte wurden weiter überarbeitet und sowohl das Gewicht reduziert, als auch einige Sicherheitsfunktionen hinzugefügt. Die Modelle kommen dabei in unterschiedlichen Farben und Anzahl an Schnallen zur Justierung.

 

Weiterhin präsentiert SIGG neuen Farben in der Hot&Cold Reihe wie der ONE Serie – mit einer Hand öffnenden Isolierten Flachen und Food Jars (Aufbewahrungsbehälter z.b. für Suppen) auch die neue Edelstahl Serie Gemstone – in Schwarz sowie glattem Edelstahl-Look. Hierbei wird es neben Thermosflaschen und Food Jars auch die beliebte Brotbox in Edelstahl geben! Darauf freuen wir uns schon besonders.

 

Knog zeigte einige spannende Leuchtmittel-Neuheiten sowie Fahrrad-Gadgets. Angefangen mit der ultra-leichten 49 Gramm „Bandicoot“ Stirnlampe, welche in ein schmales Silikon-Kopfband integriert ist. Die 4 LEDs produzieren etwa 100 Lumen und können in acht Modi (Rotlicht, Fern/Weit, Leselicht…) zwischen 2 bis 28 Stunden Licht erzeugen. Der Lithium-Polymer-Akku lässt sich einfach über USB wieder aufladen (nähere Details und Kickstarter-Vorbestellungen).
Mit 12 Gramm präsentiert Knog das „+“ (plus), ein USB-Wiederaufladbares Licht, welches mittels Magnetbefestigung mega-leicht ans Bike, Helm, Rucksack, T-Shirt oder ans Armband angeklippt wird. 100% Wasserdicht erzeugt es sowohl als Frontlicht (40 Lumen) als auch als Rücklicht (20 Lumen) je nach Modi (Konstant, Blitz, Puls, Fancy Flash, Eco Flash) 2-40 Stunden Licht – SWEET!
Mit dem PWR Konzept geht Knog einen sehr nachhaltigen Weg: Ein Akku-Pack für alles – Fahrrad-Licht, Camping-Laterne, Musikbox und Powerbank. Mit dem PWR-Konfigurator lässt damit einfach die Wunsch-Lampe/Akku/Halterung für mehr Lichtausbeute, weniger Gewicht, oder größeren Akku konfigurieren. Als zusätzliches Gimmick kann ebenso die Lichtausgabe (Muster) frei über eine App konfiguriert werden.
Mehr als nur Gadgets sind die zwei Fahrrad-Neuheiten: Oi-Klingel und Multitool Fang. Elegantes und minimalistisches Design vereint Funktion. Bisher habe ich noch keine Klingel gehört, die so schick auf den Lenker passt und dazu einen so genialen Sound produziert, welchen Knog sogar mit „Glockenspiel“ betitelt 😉
Der Fang hat neben einem Flaschenöffner, Reifenheber, 20 weitere Funktionen/Werkzeuge, ist TSA geprüft (Flugzeug tauglich) und passt mit ca. 1cm Breite in jede Hosentasche, sehr schick.

Die US amerikanische Marke Showers Pass hat es sich zum Leitziel gemacht technisch weiterentwickelte Bekleidung für Fahrradfahrer zu entwickeln, welche die Menschen dazu bewegt bei jedem Wetter und besonders bei Regel nach draußen zu gehen
Der Einsatz von qualitativ hochwertigen Materialien und funktionellem Design macht die Ausrüstung in Punkte wasserdichte sowie atmungsaktive Regenbekleidung so besonders. Einzigartig sind dabei die wasserdichten Socken! Die Wasserdichte sowie atmungsaktive Membran besteht aus einer feuchtigkeitstransportierenden Coolmax FX und Antibakteriellen Schicht. Das Resultat ist eine Socke, die sich wie eine Socke anfühlt und zusätzlich wie ein Regenschuh schütz. Verstärkter Zeh- und Fersenbereich sorgen zusätzlich für mehr Komfort und Robustheit.

Ein interessantes und modulares Schlafsystem-Konzept stellte Qaou vor. Je nach Reise und Anforderung wählt ihr zwischen Hängematte, Tarp, Zeltgestänge sowie Innenzelt euren Schlafplatz. Mögliche Kombinationen sind z.b.
Hängematte+Seile = 750 g  (Einsatz im Sommer oder auf dem Boot mit dem See-Kit)
Hängematte+Seile+Tarp = 1240 g (Regenschutz)
Hängematte+Seile+Moskitonetz = 1090 g
Hängematte+Gestänge = 1210 g (Strandmuschel)
Hängematte+Gestänge+Innenzelt = 2210 g (Hängematte dient als Regenschutz)

Ein schönes Produktvideo zeigt euch die verschiedenen Nutzungsoptionen. So lässt sich z.b. mit dem Tarp einen Absis bauen oder zwei Zelte verbinden.

 

Eine ganze Reihe Rucksack-Neuerungen präsentiere Osprey.
Kestrel / Kyte (Neue mit AirScape Rückenplatte in 68, 58, 48, 38 / 66, 46, 36 L)
Rook / Renn (Verstellbares AirSpeed Rückensystem in 65 & 50 L)
Lumina (Ultra-light Frauenmodell des Levity in 60, 45 L)
Eja 58 L (Neues Modell mit zusätzlichem Volumen)
Talon / Tempes (Neue Farben und verschiedene Volumen 44, 33, 22, 19, 11, 9 L)
Hikelight 32 L (AirSpeed Rückensystem)
Skarab / Skimmer (Neues AirScape Rückensystem in 30, 22 / 28, 20 L)
Syncro / Sylva (Multisport Rucksack mit belüftetem Rückensystem in 20 & 5 L)
Raptor & Raven (MTB Rucksack mit Trinksystem und Organisationsfach in 14 & 10 L)
Siskin / Salida (Robuster Trinkrucksack mit Organisationsfächern in 12 & 8 L)
Katari / Kitsuma (Trinkrucksack mit AirScape Rückenplatte in 7, 3, 1.5 L)
Duro (Trink/Laufrucksack im Westen-Schnitt in 15, 6, 1.5 L)

Neuentwicklungen im Sockensegment stellte auch die finnische Firma Uphillsport vor. Eine innovative 4-Schicht Struktur für besseren Feuchtigkeitstransport bestehend aus:
1. MOISTURE CONTROL:  Polypropylen
Die erste Schicht sorgt für den Feuchtigkeitstransport weg von der Haut.
2. WARMING & COOLING: Merinowolle, Coolmax, Bamboo-Viscose, Baumwolle
Feuchtigkeits- und Temperaturkontrolle mittels unterschiedlicher Materialien, je nach Einsatzzweck für heiße oder kalte Verhältnisse
3. DURABILITY & FLEXIBILITY: Polyamid
Schutz vor Reibung und Farbverlust
4. EXTRA WARMING & PROTECTION: Kevlar, Polyamide, Acrylic
Eine extra Schicht Merino- oder Baumwolle ersetzt Polyamid für mehr Wärmeschutz bzw. extra Schicht Kevlar zum Schutz vor Schlittschuh-Schnitten

 

In Punkte Stechmücken-Schutz ist Brettschneider die richtige Adresse! Neben Moskitonetzen in allen erdenklichen Formen und Größen, bietet Brettschneider auch Mücken/Zeckenabwehr in verschiedenen Auftragungsformen wie einem Roll-on oder Gel Lotion sowie als Sprey für die Kleidung.
Das besondere hierbei ist, neben dem bekannten und sehr effektivem Deed-Mittel, findet man hier auch Mittel aus natürlichen Bestandteilen!
Als eine der Neuheiten in diesem Jahr wurde das Moskitonetz EXPEDITION mit GREENFIRST® Imprägnierung vorgestellt. Die Imprägnierung mit dem Mittel GREENFIRST anti mosquito (auf der Basis von ätherischen Ölen und Geraniol) hält Mücken davon ab, sich außen auf das Netz zu setzen und den Schlafenden selbst bei dessen direktem Hautkontakt mit dem Netz durch den Stoff zu stechen. Gleichzeitig ist das neue Moskitonetz hypoallergen und kommt ohne Insektizide. Selbst nach fünf Monaten dauernder Verwendung hat die Imprägnierung immer noch eine Wirksamkeit von über 95 Prozent (bestätigt das unabhängige französische Institut „TEC Laboratoire“). Danach kann die Imprägnierung mittels GREENFIRST-ANTI-MOSQUITO-Spray wieder aufgefrischt werden.

Spannend war es am Stand von Cocoon das unglaublich große Sortiment an Innenschlafsäcken (Hüttenschlafsack/TravelSheet) kennen zu lernen. Die Menge von 14 Materialien geht von Seide, ägyptischer Baumwolle, Merino, über ein Coolmax und Thermolite bis zum microfleece. Dabei zeichnet sich jedes Material durch seine spezielle Wärmeeigenschaft, Gefühl auf der Haut und natürlich dem Gewicht aus. In der Tabelle kann gut eingesehen werden, bis zu wie viel Grad das Innenschlafsack-Material die Wärmeleistung des eigenen Schlafsacks aufwerten kann.
Neben den ultraleichten Microfaser-Handtüchern und Kissen waren auch die neuen Minimalist-Kulturbeutel mit speziellem Carry-on Flüssigkeitsbeutel für Flugreisen. Die komplett geschweißte, wasserdichte Plastiktaschen fürs Handgepäck bei Flugreisen gedacht und herausnehmbar.

Minimalist Kulturbeutel

 

Von Pinewood wird es 2019 ein neues Material für Hosen und Jacken auf den Markt kommen: TS-Strech. Es basiert auf einer Baumwoll / Polyester-Kombination, die strapazierfähig, luftig und zugleich wasserabweisend sowie winddicht ist. Hinzu kommt eine Stretch Eigenschaft, die bequemer zu tragen ist, ohne an Haltbarkeit und Funktion zu verlieren.
Die neue Pinewood Hose Tiveden TC-Stretch wird eine Allround-Outdoorhose, welche zudem
UV-beständig ist und ein PFC-freie Imprägnierung hat.
Die Jacke Juptr 2.0 wird durch die laminierte Membran absolut wind- und wasserdicht. Das speziell angefertigte Außenmaterial ist elastisch sowie leicht.
Spannend ist auch die Kollektion aus schnelltrocknender Bambus- Polyester-Mischung.
Die Fasern zeichnet besonders der hohe Feuchtigkeitstransport und gute Atmungsaktivität aus.
Zudem ist die Bambusfaser von Natur aus antibakteriell, dadurch geruchshemmend.
Die Bambusfaser bietet eine Temperaturregulierung welche kühlt, wenn es heiß ist und umgekehrt! Bambus ist natürlich abbaubar und durch schnelles nachwachsen umweltfreundlich.

Toll ist besonders, das Pinewood bei der Entwicklung neuer Kollektionen, der Materialauswahl und der Auswahl von Fabriken bei der Sicherung des gesamten Herstellungsprozesses auf Nachhaltigkeit setzt! So ist Pinewood auch sehr daran interessiert, dass das Personal gute Arbeitsbedingungen in der Fabrik in China hat. Die Mitarbeiter erhalten drei kostenlose Mahlzeiten pro Tag und freie Unterkunft in Apartments.
Zudem wird eine Altersvorsorge, Krankenversicherung und ein Gehalt zur Verfügung gestellt, das 90 Prozent über dem Mindestlohn in der Provinz liegt.
Mit dem Öko-Tex Zertifikat (eine freiwillige Kennzeichnung von Textilerzeugnissen), zeigt Pinewood, dass sie keine gefährlichen Stoffe für Haut und Gesundheit enthalten.

 

Interessantes stellte auch 12 Survivors vor. Mit dem Leitmotiv Menschen sicher in und durch die Natur zu bringen, liegt das Augenmerk auf Erste-Hilfe und Überlebens-Sets, Multi-Tools, Solar-Ladegeräten, Zelten sowie Messern und anderen Outdoor-Equipment. Ein Highlight sind definitiv die „Fuel Disk“ Anzünder, welche auch nach Wasserkontakt innerhalb von zwei Minuten eine Temperatur von etwa 500 Grad Celsius erreichen! Das aus 100% recyceltem Material hergestellte Brikett brennt dann für 30-45 Minuten. Spannend sind auch die unterschiedlichen „Paracord Überlebens-Sets„. Je nach Größe beinhalten die Survival-Kits 15 bis 43 Teile wie z.b. Angelzubehör, Anzünder, Seil oder Verbandsmaterial und sind auch optisch ein Hingucker.

 

Von Komperdell gab wieder Neuerungen im Wanderstöcken-Segment: Trailstick heißt der komplett aus Carbon gefertigte Stock. Extrem leicht und durch das Speed-Folding- System in Sekundenschnelle zerlegt bzw. wieder zusammen gebaut. Ein großer Rohrdurchmesser, eine im Schaft integrierte Spannkonstruktion, hochwertige Aluminiumelemente und das mit Kunststoff ummantelte Stahlseil sorgen für eine langlebige sowie robuste Verbindung der Faltsegmente. Die Stöcke gibt es in unterschiedlichen Varianten, sowohl als Fixlängen- als auch als längenverstellbare Stöcke. Bei den Teleskopstöcken sorgt der Powerlock 3.0 Verschlussmechanismus aus eloxiertem Aluminium für guten Halt und schnelle Längenverstellung.

 

Auf dem Stand von Pacsafe gab es unter anderem drei Neuheiten:
– Pacsafe Dry Lite 30:  Ein wasserabweisendem Ripstop und abschließbarer Roll-Top-Verschluss schützt Wertsachen vor Nässe und Langfinger (Gewicht: 0.68 kg)
– Venturesafe 28 G3 Anti-Theft Backpack: Gesichert durch abschließbare Reißverschlüsse und abnehmbaren Gurt, kann er an einem Befestigungspunkt gesichert werden. Features: System für Trinkbeutel und verstellbarer & abnehmbarer Hüftgurt (Gewicht: 0.9 kg)
– Toursafe 21 G2 Anti-Theft Wheeled Carry-On: Ausgestattet mit durchstichfestem Doppelreißverschluss und abschließbaren Verschlüssen, um Diebstahl zu
verhindern. Features: RFIDsafe blockierendes Fach (Gewicht: 2.7 kg, Volumen: 42L)

 

 

CEP spendierte auf der Messe die Outdoor Light Merino Mid Cut Socks. Perfekt, um den langen Messetag ohne Blasen zu verbringen. Dafür sorgt einmal die anatomisch geformte Fußteil–Polsterung sowie die Kompressionswirkung. Die Merinowolle in Kombination mit hochwertiger Hightech-Faser gibt zusätzlich ein super Fußklima und bieten ein angenehmes Tragegefühl.
Wer also gute Kompressionssocken, wie auch Base-Layer Kleidung für jegliche Sportaktivität sucht, wird bei CEP fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: